Weboldalunk használatával jóváhagyja a cookie-k használatát a Cookie-kkal kapcsolatos irányelv értelmében.

Könyvesboltunk a héten (02.19. – 02. 22.) technikai okok miatt zárva tart. A webshopos rendelések átvételéről a későbbiekben értesítjük vásárlóinkat.

Elérhetőség:
Raktáron

Schnittpunkte

Elérhetőség:
Raktáron

Schnittpunkte

Elérhetőség:
Raktáron
20%
3.990 Ft 3.190 Ft
Menny.:db
Elérhetőség:
Raktáron

Hasonló termékek

Inspire and be inspired

This book may serve as an example of this effort. Edited and produced in close cooperation with the Faculty of Humanities of Károli Gáspár University, Budapest, and the Hungarian and German National Associations for Supervision and Coaching (MSZCT, DGSv), it offers relevant research reports by 22 scholars from all over Europe. Its aim is to inspire practitioners as much as researchers have been - and are - inspired by them.

2.990 Ft 2.390 Ft

Influencing Beckett / Beckett Influencing

How many playwrights, novelists, philosophers, artists, composers, performers, filmmakers, and critical thinkers influenced Samuel Beckett? And how profound has Beckett’s impact been on creative artists worldwide, who have responded to the stimulus of his work using every available medium, from theatre and television, through opera and contemporary art, to the internet and virtual reality?

2.990 Ft 2.390 Ft
Gyártó: Marcus Kracht

Knowledge and Material Culture

How much knowledge can we afford

2.990 Ft 2.390 Ft

English language & literatures in English 2016

The volume English Language and Literatures in English 2016 contains twenty-five studies written by Central-European scholars in the field of literature, culture and linguistics. Within these fields, EL&LE 2016 offers a colourful kaleidoscope of subject areas for any young or older scholar interested in English Studies, from the Victorian novel to literary multiculturalism, from cinematic mediation to cultural aspects of religion, from conceptual metaphors to ELT.

3.490 Ft 2.790 Ft

Leírás

„Die meisten Ungern sprechen teutsch [...] Ihr Sommer und Wintertheater, ihre Lektüre und selbst ihre Buchhandlungen sind fast ausschließend teutsch“ – so steht es im Bericht von E. M. Arndt über seine Ungarnreise im August 1798. So wenig bekannt dies heute noch ist, waren die Städte des Königreichs in jener Zeit tatsächlich größtenteils deutschsprachig mit einem regen und blühenden deutschsprachigen kulturellen und literarischen Leben. Man las weit und breit deutsche Gedichte, Erzählungen, Briefe, Zeitschriften und Dramen. Liest man sie heute, so wird man überrascht, dass man in diesen der gleichen Verbundenheit mit dem ungarischen Vaterland begegnet wie in den bekannten ungarischen Werken jener Zeit. Nur die Sprache trennte sie voneinander. Die deutschsprachigen Ungarn gedachten in ihren Werken nicht anders als ihre ungarischen Landsleute der ruhmreichen Geschichte der Magyaren mit dem landnehmenden Árpád, vor allem aber dem christlichen Geist Stephans I. und der weltoffenen Kultur des Königs Matthias. Christlich aufgeklärte Ansichten prägten ihre Ungarn verbundene Gegenwartskritik, und diese vertraten sie auch bei der jeweiligen Konstituierung von reformistischen Utopien sowie bei allen aktuellen wirtschaftlichen und kulturellen Zukunftserwartungen. Dank ihrer ungarischen Identität und ihrer deutschen Muttersprache vermittelten sie dabei stets europäische Wertvorstellungen am Schnittpunkt zweier nationaler Kulturen.

Paraméterek

Szerzők(vesszővel elválasztva) László Tarnói
megjelenés 2020
méret 155×240 mm
terjedelem 304 oldal
kötés ragasztókötött
Arrow Forward